Swissboogie setzt mit der DC-3 AIR FRANCE Springer ab.

Datum des Events: 01-02-03 Juni 2018

Eine unauslöschliche Spur in Bildungswege eines Fallschirmspringers.

Die DC-3 ist das mythische Flugzeug, das den Luftverkehr in der Welt der Zivilluftfahrt revolutioniert hat. Mit strukturellen Anpassungen für den zweiten Weltkrieg wurde es für die US-Armee zur C-47 DAKOTA. Die Engländer nannten diesen Flugzeugtyp auch “Albatros”. Die F-AZTE AIR FRANCE ist Teil dieser kampfentscheidenden Luftflotte der Normandie, die Europa gerettet hat. Deswegen bleibt es eines der Symbole für die Invasion der alliierten Streitkräfte im Juni 1944.

Die DC-3 (C-47 Dakota) bevor der Landung

Dieses aussergewöhnliche Transportflugzeug, das auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken kann, macht die Ereignisse des 50 -jährigen Jubiläums von Swissboogie aus, indem er Fallschirmspringer in die Sprungzone des Flugplatzes Biel-Kappelen zu festen Terminen, im Juni und später in der zweiten Hälfte des Sommers 2018, absetzt.

Solch ein Erlebnis bleibt das Leben lang in Erinnerung des Fallschirmspringers, der Sensation und Exklusivität privilegiert

Bei jedem Flug werden in der Regel 20 Fallschirmspringer in einem Durchgang springen. Jeder Flug wird ein besonderes Event sein. Lizenzierte Fallschirmspringer können alle Disziplinen des Fallschirmspringens selbständig ausüben oder auf Anfrage mit Hilfe von Sprunglehrern oder Coachs gewünschte Sprungprogramme durchführen.

Solch ein Erlebnis bleibt das Leben lang in Erinnerung des Fallschirmspringers, der Sensation und Exklusivität privilegiert. Die Instruktion, das Einsteigen in das Flugzeug, der besondere Sound der Motoren, die Emotionen vor dem Absprung in geordneten Starts in Kolonne ausgerichtet, sind eine Reihe von Episoden, die eine unvergleichliche Atmosphäre schaffen. Der Sprung aus einer C-47 Dakota hinterlässt unauslöschliche Spuren in Bildungswege eines Fallschirmspringers.

Die Königin “Dakota”

Während des Jubiläum „50 Jahre Fallschirmspringen in Biel-Kappelen“ wird das Privileg eine C-47 im Flug über dem schweizerischen Territorium zu verlassen, auch Männern und den Frauen mit Abenteuerlust gewährt. In diesem Sinne setzt die Schule Swissboogie mit ihren kompetenten Mitarbeitern unter Benutzung der gegeben Infrastruktur und moderner Verfahren Tandemsprünge um.

Jeder Fallschirmspringer oder Tandempassagier erhält von der Swissboogie-Verwaltung ein Diplom mit den Originalunterschriften des Piloten, des Chefabsetzers und auf Wunsch der Teilnehmer desselben Flugs.

Fallschirmspringer, die aus der Dakota C-47 springen wollen, müssen eine gültige Lizenz ihres Wohnsitzlandes nachweisen, die den schweizerischen Bedingungen entspricht.

Nicht-Fallschirmspringer, die aus der Dakota C-47 im Tandem springen wollen, unterliegen den gleichen Bedingungen wie bei Standardsprüngen, d. h. wie Sprüngen aus der Pilatus Porter PC-6, die in der Sprungzone in Biel-Kappelen durchgeführt werden.